Der große Tag

Nun war es also soweit.

Am Samstag morgen um kurz vor acht ging es zusammen mit ein paar anderen verrückten Pferdefreunden auf nach Österreich, mit den großen Plan 4 Fohlen, darunter auch Newton nach Deutschland zu holen.

Die Fahrt war echt lustig und ich war echt aufgeregt, konnte es garnicht richtig begreifen nun endlich mein Baby nach Hause zu holen....hihi

Auf den Weg nach Österreich haben wir auch einen Zwischenstop im Krämer gemacht. Da habe ich dann erstmal für Newton Futter, eine Kühlsalbe, Mähnenspray und ein paar Schuhe für mich gekauft. Im Auto war ja so schon kein platz, aber nein, alle Sachen die wir gekauft hatten mussten auch mit, und wir saßen wie die Sadellen in der Dose

Als wir dann gegen 16 Uhr in Österreich bei der einen Züchterin angekommen waren, erführ ich erstmal, das mein kleinen Newton frühstens um halb 6 / 6 ankommen wird, aber mir war klar, das es länger dauern würde.

Ich nutzte die Zeit bis halb 6 mir die ganzen Pferde und Fohlen anzugucken und Fotos zu machen, meine nervosität stieg stätig an und ich rauchte eine nach der anderen

Um kurz nach 19 Uhr kam dann endlich meine Züchterin mit Newton und einem anderen Fohlen, ich war oberglücklich

Newton sein Bein war zwar immer noch geschwollen, er lahmte aber nicht und kalt war es auch.......meine Kühlsalbe war also nicht angebracht.

Als Newton in seine Box gebracht wurde war erstmal fressen angesagt

Die Züchterin von Newton und ich sprachen noch eine eile über sein, was in ihren Augen nicht so schlimm war und wir unterzeichneten den Kaufvertrag.

An dem Abend ging ich früh schlafen, weil ich ganz ganz schnell zu Hause mit meinem kleinen sein Wollte

Sonntag der 20.09.2009

Tag der abreise.....

Ich war schon ganz früh wach, und mächtig aufgeregt. Nachdem ich mich fertig gemacht hatte und draußen eine geraucht hatte, ging es in den Stall zu meinem Newton  er sah echt Toll aus.

Nachdem ich mich vergewissert hatte, das sein Bein immernoch kalt war, ging ich wieder rein zum Frühstücken.

Unsere Planung war natürlich schon lange über den Haufen geschmissen wurden, dass wir nur 4 Fohlen mitnehmen nach Deutschland......ein 5. musste auch noch mit

Alle man ab in den Stall, und die Fohlen auf den Transporter

Newton und ich waren die 1. die rauf mussten, aber Newton musste man erst überreden.

Irgendwann hatten wir alle 5 Fohlen drinne und wir konnten losfahren......

Die Zeit ging relativ schnell um und wir waren kurz nach 16 Uhr bei mir am Stall, Newton hatte sich anscheinend auch extra schon an die laderampe gestellt  ich musste mich nur durch die ganzen Fohlen quetschen um Newton runterzuführen.

Nachdem er dann aber mitbekommen hatte, das nur er austieg, machte er echt terror, wollte sich nicht mehr weiterbewegen und es war ein echter Kampf ihn in seine Box zu bringen, aber irgendwann war er zum glück in seiner Box und er war echt Stinksauer auf mich und wollte mit mir nichts mehr zu tun haben.....aber das Heu fand er gut

Ich bin dann auch erstmal nach Hause zu meinen anderen Tieren und um halb acht wieder zu Newton. Da hatte er sich auch schon gut abreagiert und hatte sich auch ein wenig gefreut mich nochmal zu sehen

Nachdem ich ihn dann nochmal Heu und sein neues "Kraftfutter" gegeben hatte bin ich dann auch echt tot ins Bett gefallen

23.9.09 08:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen